Einsatz der Lebenskarten

Wie Lebenskarten für Arbeiten mit Glaubensätzen eingesetzt werden können

Glaubenssätze sind die Filter, durch die wir die Welt wahr nehmen und von denen wir unsere Reaktionen und Handlungen ableiten. Sie können hilfreich und unterstützend, aber auch einengend und destruktiv sein.

Die Lebenskarten bieten eine Fülle von positiven Glaubenssätzen, die man den negativen entgegen setzen kann. Dazu wählt man ein bestimmtes Thema und sucht sich dann unter den Lebenskarten diejenigen heraus, die zu diesem Thema passen. Mit diesen hilfreichen Glaubenssätzen kann man dann nach und nach die negativen ersetzen oder neutralisieren.

Über 200 Lebenskarten, die Mut machen – Jetzt kennenlernen:

Die Lebenskarten sind eine Bereicherung für alle, die – ggfs. neben einer Therapie – an sich selbst arbeiten wollen.

Prof. Dr. Luise Reddemann

Nervenärztin und Psychoanalytikerin; entwickelte die Psychodynamisch-Imaginative Traumatherapie (PITT)


Welches Kartenset passt zu dir?

Lerne die drei Lebenskarten Serien kennen.

>
0
    0
    Warenkorb
    Warenkorb ist leerZurück zum Shop
      Gutschein Code einlösen