Lebenskarten – aufbauende Sprüche & Skills für den Borderline Notfallkoffer

Bei einer Borderline-Persönlichkeitsstörung haben die betroffenen Menschen Schwierigkeiten, ihre Impulsivität zu kontrollieren und emotionale Stabilität zu erlangen. Sie reagieren auf Situationen oft sehr extrem und unangemessen und können äußerst schlecht längerfristige Beziehungen aufrecht erhalten, da sie in ihrer Betrachtungsweise der Person zwischen den Extremen von Schwarz und Weiß schwanken. Zudem haben sie auch kein stabiles Selbstbild, was dazu führen kann, dass sich Teile der Persönlichkeit abspalten.
In einer akuten destabilisierten Situation ist es das vorrangige Ziel des Klienten, sich mit allen Methoden wieder zu beruhigen und seine Erregung abklingen zu lassen. Dazu führen die meisten Borderlinepatienten einen sogenannten Notfallkoffer mit sich, der Dinge enthält, die sie erfahrungsgemäß ablenken und beruhigen können. Das können Dinge sein wie scharfe Lebensmittel, die einen starken körperlichen Reiz ausüben. Auch die Lebenskarten deren Sprüche auch bei Borderlinern beliebt sind, werden gerne in Verbindung mit dem Notfallkoffer oder als Borderline Skills eingesetzt.

 

Therapiekarten

Die Lebenskarten sind eine Bereicherung für alle, die – ggfs. neben einer Therapie – an sich selbst arbeiten wollen.

Prof. Dr. Luise Reddemann, Nervenärztin und Psychoanalytikerin; entwickelte die Psychodynamisch-Imaginative Traumatherapie (PITT)

0

Begriff eingeben und Enter für die Suche